"5 Fragen an: den MES Spezialisten"

Steffen Pröhl im Interview bei Dr. Tobias Heinen von der Grean GmbH.

blog.pa.mes_interview

 

Im Dezember 2020 hatte ich die Ehre beim Videopodcast „5 Fragen an…“ von Dr. Tobias Heinen (GREAN GmbH) mitzuwirken.

Herausgekommen ist ein richtig spannendes Interview zum Thema Manufacturing Execution System (MES) in der ich meine Erfahrungen und das Wissen aus vielen Industrieprojekten teilen durfte.

Der Video Podcast der Grean GmbH:

Im Video-Podcast „5 Fragen an“ trifft Dr. Tobias Heinen von der Grean GmbH in regelmäßigen Abständen Persönlichkeiten aus der Welt der Produktion. Er spricht mit ihnen über ihre Sicht auf die Produktion von heute – und von morgen. Wir fragen, welche Tipps sie parat haben, damit Produktion effizient gelingen kann und was Sie unbedingt vermeiden sollten. 

 
Das Interview wurde von Dr. Tobias Heinen wie folgt angekündigt:


Es gibt wohl kaum ein System in einer Fabrik, das so entscheidend ist wie das Manufacturing Execution System. Das MES plant, steuert und leitet die Produktion und hat damit entscheidenden Einfluss auf den Erfolg.

Und doch erlebe ich immer wieder bei unseren Kunden eine große Unzufriedenheit – irgendwie scheint sich das System „selbstständig“ zu machen und einfach nicht das zu tun, was eigentlich notwendig wäre. Die Unzufriedenheit ist entsprechend groß.

Daher habe ich Steffen Pröhl zum Interview eingeladen. Er ist Geschäftsführer und Head-Consultant bei der PROEHL automation GmbH & Co. KG mit Sitz in Dresden. Er besitzt jahrelange Erfahrung, wie Produktionsunternehmen ihre Planungssysteme optimieren können. In dem Interview gibt er wertvolle Tipps zur Anforderungsdefinition, wenn Sie vor der Einführung eines MES stehen. Weiterhin zeigt er, wie Sie in bestehenden Systemen ganz schnell Verbesserungen umsetzen und damit die Akzeptanz der System in Ihrer Produktion steigern können. Vorhang auf für – den MES-Spezialisten.

Vorhang auf für: den MES-Spezialisten!

Weitere Highlights:

  • Wie können Sie Ihr MES für den Aufbau einer „data-driven production“ nutzen? (3:14)
  • Was können Sie tun, wenn Sie das Gefühl haben, ihr MES leistet nicht, was Sie brauchen? (5:20)
  • Wieso Sie niemals Ihren IT’ler fragen sollten, wenn Sie ein MES einführen. (7:08)
  • Wie können Sie Ihr MES optimieren, ohne viel Geld in die Hand zu nehmen? (10:23)
  • Wieso Sie viel Wert auf solide Stammdaten legen sollten. (11:53)
  • Was hat ein digitaler Zwilling, ein Quantencomputer, eine künstliche Intelligenz oder die Blockchain mit einem MES zu tun? (13:00)

 Hier geht es zum vollständigen INTERVIEW  (YouTube Video)

Link zum Original Artikel der Green GmbH: https://grean.de/de/allgemein/mes-spezialist/

Sie wollen jetzt starten?

Sie wünschen sich einen Sparringspartner zum Thema Digitalisierung der Produktion und Industrie 4.0?

Sie sind bereits soweit, den Start mit einem MES vorzunehmen?

Gerade bei der MES Auswahl ist klar: sie stemmen die Investition trotz Krise. Aber der Invest muss sicher sein. Der „Schuss“ muss also sitzen und der ROI sollte möglichst zügig erreicht werden. Es gilt die einfache Formel: je intensiver die Nutzung des MES, desto schneller und größer der ROI.

Das bedeutet, die Auswahl muss dazu führen, dass Sie das optimale MES für Ihr Unternehmen auswählen. Die Auswahl sollte zügig und effizient laufen, denn  denn an der Auswahl wird nichts verdient, sondern dann wenn das MES produktiv bei Ihnen im Unternehmen ist.

Kurzum: Sie möchten jetzt starten und haben jeden Menge Fragen? Nutzen Sie die Möglichkeit und vereinbaren Sie ein kostenloses Strategiegespräch! 

Klicken Sie hierzu einfach auf den blauen Button unter diesem Blogbeitrag. Ich freue mich auf Sie!

Ihr Newsletter ist auf dem Weg! 84%

Sie haben es gleich geschafft!

Hinterlassen Sie hier Ihre E-Mail Adresse und profitieren Sie von vielen wertvollen Informationen und Best Practices zu den Themen Digitalisierung der Produktion, MES und Industrie 4.0!

Ihre Fallstudie ist auf dem Weg! 79%

Sie haben es gleich geschafft!

Hinterlassen Sie hier Ihre E-Mail Adresse und profitieren Sie schon bald von den Einblicken Ihrer Fallstudie!